Medizinertest TMS / EMS und Losverfahren

Test starten

Ø Dauer: 2 Minuten


Medizinertest TMS / EMS und Losverfahren

Sind Sie fit für ein Studium im medizinischen Bereich? Hier bieten wir Interessierten an einem Studium für Humanmedizin, Tiermedizin und Zahnmedizin Übungsmöglichkeiten an. In Deutschland können Bewerber einen sog. TMS Test absolvieren, um die Chancen auf einen Studienplatz zu erhöhen. Und das ist meist nötig, denn in mittlerweile 12 Bundesländern ist ein Abi-Schnitt von 1,0 für den Studiengang nötig. Der NC ist nur ein Auswahlkriterium. Nur ca. 20% der Bewerber werden angenommen. Durch den TMS Test können deutsche Bewerber ihre Chancen erhöhen. In der Schweiz heißt der Test EMS / AMS. 

Über den TMS (Test für medizinische Studiengänge)

Der deutsche TMS ist ein Auswahlverfahren, welches - mit Unterbrechungen - bereits seit 1986 an deutschen Hochschulen eingesetzt wird. Neben den Baden-Württemberger Universitäten in Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Thübingen und Ulm setzen aktuell die Universitäten in Bochum, Erlangen-Nürnberg, Halle, Leipzig, Lübeck, Mainz, München, Oldenburg, Regensburg und Würzburg den TMS zur Eignungsdiagnostik ein. Der TMS Test für angehende Medizinstudenten war schließlich die Vorlage für den EMS und den MedAT, welche in der Schweiz und Österreich durchgeführt werden. Der Test selbst ist freiwillig und soll die Chancen auf die Aufnahme an einer Universität erhöhen. Die Gewichtung bei der Vergabe vin Studienplätzen legen die Universitäten selbst fest. Meist entscheidet über die Aufnahme zu 49% das TMS-Testergebnis und zu 51% die Abiturnote.

Der TMS wird jährlich einmal deutschlandweit an ca. 60 verschiedenen Standorten durchgeführt. Die nächsten Termine sind Samstag, der 9. Mai 2015, 30. April 2016, 6. Mai 2017 und 5. Mai 2018. Die Anmeldung und Zahlung der Test-Gebühr sollte bereits im Dezember/Mitte Januar vor dem Test erfolgen.

Über den EMS (Eignungstest für das Medizinstudium in der Schweiz)

In der Schweiz wird nach dem Vorbild des TMS seit 1998 ein eigener Eignungstest durchgeführt. Ähnlich wie beim TMS werden beim EMS/AMS über einen Tag verteilt verschiedene Aufgabengruppen getestet. Aktuell wird er EMS Test in zehn Aufgabengruppen eingeteilt: Quantitative und formale Probleme (mathematischen Fähigkeiten im naturwissenschaftlichen Kontext), Schlauchfiguren (mentaler Rotationstest zu räumlichen Fähigkeiten), Textverständnis (Lesesinnverständnis im naturwissenschaftlichen Kontext), Planen und Organisieren (Planungskompetenz), konzentriertes und sorgfältiges Arbeiten (Konzentrationstest), Figuren lernen (figuralen Merkfähigkeit), Fakten lernen (Erinnerungsvermögen), medizinisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis (naturwissenschaftliches Denken), Muster zuordnen (visuelle Strukturierungsfähigkeit), Diagramme und Tabellen (Interpretationsfähigkeit).

Über den MedAT-H und MedAT-Z

Von 2006 bis 2012 wurde in Österreich, speziell in Wien, Graz und Insbruck der schweizer EMS-Eignungstest verwendet. Seit 2013 wurde der Test angepasst und nennt sich seitdem MedAT-H für Humanmedizin-Bewerber und MedAT-Z für Zahnmedizin-Bewerber. Getestet werden kognitive Fähigkeiten und studienrelevantes Wissen. Dieser spezielle Aufnahmetest setzt bei den Aufgaben verstärkt auf naturwissenschaftliches Verständnis und Grundwissen in Biologie, Physik, Mathematik und Psychologie.

Das Losverfahren für ein Medizin-Studium

An vielen Hochschulen werden die nicht vergebenen Studienplätze über ein Losverfahren vergeben. Hier eine Übersicht:

  • Aachen
  • Berlin-Charité - führt laut Rücksprache KEIN Losverfahren durch.
  • Bochum
  • Bonn
  • Dresden
  • Duisburg-Essen
  • Düsseldorf
  • Erlangen / Nürnberg (Antrag per Brief/Postkarte)
  • Frankfurt am Main
  • Freiburg
  • Gießen (Antrag per Brief/Postkarte)
  • Greifswald
  • Göttingen (Antragsstellung Online)
  • Halle Wittenberg
  • Hamburg
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Jena
  • Kiel
  • Köln (Antragsstellung Online)
  • Leipzig
  • Lübeck
  • Magdeburg
  • Marburg
  • Mainz (Antragsstellung Online)
  • München
  • Münster (Antragsstellung Online)
  • Regensburg
  • Rostock
  • Saarland
  • Tübingen (Antragsstellung Online)
  • Ulm
  • Würzburg (Antragsstellung Online)

Kommentare (0)